Testbetrieb läuft noch bis Ende September 2021

Einfach und unkompliziert, ohne große Suche nach einem Parkplatz, ganz ohne Fahrradschloss und trotzdem gut gesichert: So können Fahrräder und Pedelecs bald am Fellbacher Bahnhof abgestellt werden. Denn in der „Fellbach.go! radbox“, dem neuen Fahrradparkhaus, finden 76 Räder einen trockenen Abstellplatz – und das ganz automatisch. Der Nutzer muss dafür nur die App auf seinem Smartphone bedienen. Bis der 16 Meter hohe Turm offiziell eröffnet werden kann, muss er allerdings noch von fahrradaffinen Nutzern, die ihre Räder regelmäßig am Bahnhof abstellen, getestet werden. Der Testbetrieb läuft noch bis Ende September 2021.

So funktioniert’s:

Ab Oktober 2021 einfach Radbox-Fellbach-App herunterladen. Ist diese aktiviert, kann eine Gondel angefordert werden.
Nachdem sie den Anwender an eines der vier Tore verweist, an dem ein QR-Code einzulesen ist, öffnet sich die Zugangstür und
das Fahrrad kann abgestellt werden. Ganz automatisch ist damit das Rad geparkt. Genauso einfach wie das Einparken funktioniert das Abholen. Dann muss allerdings zuerst die Nutzungsgebühr via App gezahlt werden, bevor der Code abgescannt werden kann.

AGB Fahrradparkhaus                 AGB der App                Datenschutzerklärung

Kurzanleitung der AppVideoanleitung Fellbach.go! radbox

So viel kostet es:

0,30 €/Kurzzeit (bis 3 Stunden)
0,50 €/Tag
2,00 €/Woche
5,00 €/Monat
50,00 €/Jahr

Eine Reservierung ist bis zu 2 Tage vor dem Parktermin möglich und wird zusätzlich mit dem Tagestarif berechnet.

Wer kann die Stellplätze mieten?

Sowohl Firmen, als auch Privatpersonen.

Kontakt

Bei Fragen zur Vermietung wenden Sie sich an:
WDF Wohnungs- und Dienstleistungsgesellschaft Fellbach mbH,
Telefon 0711 57543 7721
E-Mail: radbox@wd-fellbach.de

Unsere Mobilitätspartner:

Logo des Produkts Bike Safe Tower der Firma Koch und Partner

Das Projekt wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE) und des Landes Baden-Württemberg gefördert. Kooperationspartner im Rahmen des RegioWIN-Projekts „Regionale Mobilitätspunkte“ sind der Verband Region Stuttgart (VRS), der Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) und die Stadt Fellbach.

Logos der Fördermittelgeber Europäische Union und Land Baden-Württemberg