Galerie der Stadt Fellbach

Renommierte und junge Kunst

Gezeigt werden Arbeiten renommierter KünstlerInnen wie Arnulf Rainer, Inge Mahn, Timm Ulrichs, Henk Visch, Jürgen Brodwolf, Heather Allen, Stephan Balkenhol oder Anja Luithle, um nur einige zu nennen. Weitere Ausstellungen finden im Kontext der international aufgestellten Triennale Kleinplastik statt. Mit Bezug auf die aus Fellbach stammenden amerikanischen Fotojournalisten der ersten Stunde (Johanna) Hansel Mieth und Otto Hagel liegt ein Schwerpunkt des Ausstellungsprogramms auf der Fotografie.

Künstlerlnnen aus der Region wird ein Forum geboten.

Neben der Galerie werden gelegentlich auch die Räumlichkeiten des großzügigen Rathaus-Foyers bespielt.

Skulptur im öffentlichen Raum, namentlich die Zusammenarbeit mit dem Förderverein Besinnungsweg Fellbach e.V. , ist Teil der Galeriearbeit.

Kataloge und Artothek

Zu ausgewählten Ausstellungen erscheinen Kataloge. Eine alljährlich stattfindende Artothek, deren Werke teilweise aus der städtischen Sammlung stammen und die zu einem weiteren Teil aus wechselnden Einlieferungen Fellbacher Künstler besteht, gibt Fellbacher Bürgern Gelegenheit, zeitgenössische Kunst für das eigene Heim auszuleihen.

Aktuelle Ausstellung: "Nijolė Šivickas" – zur 15. Triennale Kleinplastik

© Nijolė Šivickas Archive Photo: Antanas Mockus

Nijolė Šivickas wurde 1925 in Litauen geboren. Nach der Auswanderung nach Deutschland studierte sie von 1946 bis 1950 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Gerhard Gollwitzer und Prof. Willi Baumeister. Während ihrer Studienzeit lebte sie zeitweise in Fellbach. 1950 wanderte die Künstlerin nach Kolumbien aus und arbeitete dort ab 1958 zunächst als Illustratorin für das Cromos-Magazin. Ihr vielfältiges Oeuvre umfasst Skulpturen, Keramik, Gemälde, Stiche, Illustrationen und Installationen. Nijolė Šivickas hat an zahlreichen internationalen Ausstellungen teilgenommen. 2018 ist sie in Kolumbien verstorben.

Das Kulturamt Fellbach zeigt nun erstmals in Deutschland frühe Arbeiten der Künstlerin aus der Stuttgarter Zeit sowie repräsentative Arbeiten aus ihrem Gesamtwerk. Nijolė Šivickas nimmt auch an der 15. Triennale Kleinplastik teil.

Ausstellungsdauer: bis 4. September 2022

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 14 bis 18 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Wir bitten Sie auch nach dem Wegfall der verbindlichen Corona-Regelungen um das freiwillige Tragen einer Maske während Ihres Ausstellungsbesuchs – zu Ihrem eigenen Schutz und dem Ihrer Mitmenschen. Vielen Dank!

Download Einladungskarte

Kommende Ausstellung: "Thomas Duttenhoefer – Künstlerportraits"

Bildhauer Thomas Duttenhoefer

Der 1950 in Speyer geborene Thomas Duttenhoefer ist einer der bekanntesten Bildhauer seiner Generation. Seit 1979 lebt und arbeitet er in der Neuen Künstlerkolonie im Darmstädter Park Rosenhöhe. In der Galerie der Stadt Fellbach ist nun eine Auswahl von Duttenhoefers schönsten Bildnissen zu sehen.

Neben Motiven aus der antiken und christlichen Mythologie gilt Duttenhoefers Interesse seit Langem der Darstellung des Menschen als Individuum. Zu seinen Portraitmodellen zählen viele große Namen aus der Welt der Kunst und Literatur, der Musik und des Theaters. Er hebt sie nicht als Idealfiguren auf den Sockel, sondern stellt sie den Betrachtenden in ihrer physischen, psychischen und intellektuellen Einzigartigkeit gegenüber. Jede der ausgestellten Büsten und Statuetten beweist, dass das Portrait als Gegenstand der Bildhauerkunst und als Resultat der intensiven Begegnung zweier Persönlichkeiten auch im Zeitalter des 3D-Scans und 3D-Drucks seine Aussagekraft bewahrt hat.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 15. September 2022, um 19 Uhr, in der Galerie eröffnet. Nach der Begrüßung durch den Galerieleiter Dr. Heribert Sautter führt Dr. Michael Davidis (Marbach) in die Schau ein.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Ausstellungsdauer: 16. September bis 6. November 2022

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 14 bis 18 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Vergangene Ausstellungen



Besinnungsweg

In enger Kooperation mit dem Förderverein Besinnungsweg Fellbach e. V.  engagiert sich das Kulturamt bei Beratung und Kommunikation dieses international ausgerichteten Kunstprojekts. Flächen und Wege werden von der Stadt Fellbach bereitgestellt.

Fahrradfahrer und Spaziergänger auf dem Besinnungsweg vor der Skulptur Kind sein von Timm Ulrichs

Kontakt

Dr. Heribert Sautter

Leitung Galerie der Stadt Fellbach

Telefon: 0711 5851-417

E-Mail: heribert.sautter@fellbach.de

Dr. Heribert Sautter
Zum Seitenanfang