Triennale Kleinplastik

Die zugrundeliegende Idee, unter dem verbindenden und verbindlichen Überbegriff der Kleinplastik stets wechselnde, angesehene Kurator*innen mit weitestgehender Freiheit hinsichtlich Konzept und Künstler*innenauswahl zu verpflichten, gewährleistet die Innovationskraft und Einzigartigkeit jeder einzelnen Triennale. Die Ausstellung ist kompromisslos dem aktuellen Kunstdiskurs verpflichtet. Die Erfolgsgeschichte der Triennale wurde dabei maßgeblich von deren künstlerischen Leiter*innen geschrieben. Während für die Triennalen 1–7 geografische und geopolitische Prämissen vorgegeben waren, haben sich die Verantwortlichen seit 2001 – im Zeichen einer Globalisierung der Kunst – für eine konzeptionelle Öffnung entschieden, wodurch ästhetische, kunsthistorische und soziologische Fragen in den Vordergrund rückten. Die Internationalität der ausgestellten Künstler*innen blieb gleichwohl Richtschnur – ebenso eine nicht dogmatisch verstandene Fokussierung auf Skulptur im kleineren Format.

Teilnehmende Künstler*innen der Triennalen 1-14

16. Triennale Kleinplastik Fellbach 2025

Die 16. Triennale Kleinplastik Fellbach findet von 24. Mai bis 4. Oktober 2025 in der Alten Kelter statt. Der/die Kurator*in wird im Frühjahr 2024 bekannt gegeben.

Innenraum Alte Kelter mit Exponaten der Triennale


Kontakt

Maja Heidenreich

Leitung Kulturamt

Telefon: 0711 5851-363

E-Mail: maja.heidenreich(at)fellbach.de

Maja Heidenreich

Dr. Heribert Sautter

Leitung Galerie der Stadt Fellbach

Telefon: 0711 5851-417

E-Mail: heribert.sautter(at)fellbach.de

Dr. Heribert Sautter
Zum Seitenanfang