Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
Schrift: kleiner | normal | grösser

STADTSPAZIERGANG
Visuelle Eindrücke aus Fellbach
 

Inhalt:

Stadtspaziergang - Willkommen in Fellbach

Entdecken Sie Fellbachs Innenstadt doch mal ganz entspannt auf eigene Faust – und bei einem Spaziergang. Wir haben Ihnen einen Rundgang zusammengestellt, der Sie durch unsere schöne Stadt und zu einigen Sehenswürdigkeiten führt, die wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen wollen.

Den komplette Stadtspaziergang zum Ausdrucken finden Sie auf der rechten Seite - viel Spaß beim Erkunden der Kappelbergstadt!

Lutherkirche

cutout of cut_out_asset_1415.jpg

Sie wurde 1518 erbaut, ist heute das historische Wahrzeichen der Stadt und fasziniert ihre Besucher mit allerlei Besonderheiten. Wie zum Beispiel ihrer spätgotischen Westturmanlage mit Kreuzigungsgruppe aus dem 30jährigen Krieg, den sieben Meisterwerken „Kreuzwegstationen Jesu“ (1730-1740 in Augsburg geschaffen), dem Orgelprospekt aus dem 18. Jahrhundert mit Rokoko-Vorwerk oder ihrem mittelalterlichen Sakristei-Gewölbe. Bereits im 13. Jahrhundert stand an dieser Stelle eine dem heiligen Gallus geweihte Kirche, die im 15. Jahrhundert zur Wehr- und Fluchtkirche mit schützendem Wassergraben ausgebaut wurde.

Stadtbibliothek

Außenansicht Stadtbücherei

Umgeben von attraktiven Geschäften, Büros, Praxen und Wohnungen, bildet die Stadtbibliothek am Berliner Platz das Herzstück der „Wohncity“. Und dieses Herz schlägt nicht nur für Bücher, Medien und über 10 000 Leser im Jahr, sondern auch für spannende Architektur. So wundert es auch nicht, dass der viertelkreisförmige Baukörper, der vom Stuttgarter Architekten Professor Arno Lederer geplant und 1987 eingeweiht wurde, mehrere bundesweite Auszeichnungen erhielt. Ausgezeichnet ist übrigens auch die Bibliothek selbst: in Service, Qualität und Vielfalt.

Schwabenlandhalle

cutout of cut_out_asset_1082.jpg

Die Schwabenlandhalle Fellbach ist nicht nur Tagungs-, Messe und Kongresszentrum, sondern auch erste Adresse für alle Fans von besonderen Events und den „schönen Künsten“. Das Gebäude wurde 1976 nach den Plänen des Architekten Gerhard Keller gebaut wurde, gilt darüber hinaus als eines der herausragendsten Beispiele für die Architektur der 70er Jahre. 2004-2006 wurde es grundlegend modernisiert und um einen etwa 1000qm großen Anbau erweitert. Herausgekommen ist eine vielseitig nutzbare Location für unterschiedliche Feste, Veranstaltungen und Kongresse, die nicht nur mit ihrer variablen Gestaltung und hochkarätigen Events begeistert, sondern auch mit einem ganz besonderen Ambiente.

Musikschule

Außenansicht Musikschule

Die Musikschule der Stadt Fellbach trifft auch optisch genau den richtigen Ton: architektonisches Highlight ist ihr nierenförmiger Orchestersaal, der zu einem weiteren Wahrzeichen Fellbachs geworden ist. Heute wird sie von knapp tausend Musikschülerinnen und Musikschülern besucht wird. Auf ihrem weiträumig angelegten Vorplatz befindet sich übrigens eine interessante, mehrteilige Plastik der Künstlerin Andrea Zaumseil.

StadtMuseum

cutout of cut_out_asset_1621.jpg

Das ehemalige Fellbacher Bürgerhaus wurde 1682 erbaut und ist eines der historisch und baulich spannendsten Gebäude der Stadt: Es war 200 Jahre im Besitz der Familie Ebensberger, wurde 1838 bis 1891 von den Wundärzten Irion und Koch bewohnt und war ab 1899 Teil der Funkschen Gärtnerei. Nach aufwändiger Renovierung wurde das Museum 2011 wieder eröffnet. Besonderer Anziehungspunkt ist das Mörikekabinett mit dem Herzstück „Mörike und die Frauen“. Wechselausstellungen geben dem StadtMuseum immer wieder neue Impulse.

Neues Rathaus

Cafe im Rathausinnenhof

Das Gebäude, das der Züricher Architekt Ernst Gisel entworfen hat, wurde 1984-1987 erbaut und beinhaltet neben dem Rathaus auch ein Café, zwei Restaurants und die städtische Galerie. Es wurde auf Landes- und Bundesebene mit höchsten Architekturpreisen ausgezeichnet. Und es lockt außerdem mit einer besonderen Rarität: dem Rathausglockenspiel aus Meißner Porzellan, einem Geschenk der sächsischen Partnerstadt Fellbachs. Ebenfalls sehens- und bemerkenswert: Der großzügige Rathausinnenhof, der im Sommer als Open-Air-Café genutzt wird und in dem sich eine Plastik des Schweizer Bildhauers Otto Müller befindet.

Großes Haus Schmiden

cutout of cut_out_asset_1671.jpg

Die imposante Hofanlage wurde 1577 erbaut und beherbergt heute die Schmidener Stadtteilbibliothek und das Orfeo-Kino. Hier gibt es im Kellergewölbe nicht nur regelmäßig „großes Kino“, sondern immer wieder auch Kleinkunstveranstaltungen, Jazz- und andere Events.

Feldkapelle Heilig Kreuz Oeffingen

Heilig-Kreuz-Kapelle in Oeffingen

Die Oeffinger Feldkapelle Heilig Kreuz liegt an einem historischen Verkehrsweg und wurde um 1600 erbaut. In ihrem Innern präsentieren sich dem Besucher schöne Deckengemälde und Stuckornamente. Vor ihrer Tür beginnt außerdem der Fellbacher Besinnungsweg.

Schlössle Oeffingen

Schlössle in Oeffingen

Das Schlössle gehört, genau wie das Türmle in der Schulstraße und die ehemalige Obervogtei in der Hauptstraße, zu den drei historischen Bauten in Oeffingen, die noch aus der Zeit der Herrschaft des Augsburger Domkapitels (1619-1803) erhalten und immer einen Besuch wert sind.

F.3 Familien- und Freizeitbad

F.3 Foto jpg

Wie wäre es mal wieder mit einem Kurzurlaub? Im F.3 kann man auch noch „last minute“ die Seele baumeln lassen und abseits vom Alltagsstress neue Energie tanken. Zum Beispiel in der Saunawelt mit acht verschiedenen Saunen und Dampfbädern, elegant gestalteten Ruheräumen und gemütlichem Kaminzimmer. Oder in der Erlebniswelt bei jeder Menge Action auf der atemberaubenden Looping Rutsche mit Raketenstart, mit dem Aqua Racer oder der Turborutsche. Noch mehr Bewegung verspricht die Sportwelt mit verschiedenen Kursangeboten und dem Sommerfreibecken mit 50 Meter Bahnen für Sport- und Ausdauerschwimmer. Und zum Abtauchen empfiehlt sich der wunderschöne Saunagarten genauso wie die Wellnessoase mit Massageangeboten aus aller Welt.

Weinweg Fellbach

cutout of cut_out_asset_23213.jpg

Wer neben einer ganz besonderen Landschaft auch deren Weintradition entdecken möchte, ist auf dem Weinweg Fellbach genau richtig. Hier wird „en passant“ Interessantes, Informatives und Inspirierendes rund um Kultur und Historie des Weinbaus serviert. Dabei sind nicht nur die rund 100 Rebsorten am Wegesrand ganz nach dem Geschmack der Besucher, sondern auch die fachkundigen, aber leicht verständlichen Informationen über die beliebten Fellbacher Weinsorten. An vielen großen und kleinen Stationen, die überall auf Wander- und Weinfreunde warten, stehen Flora, Fauna und die biologische Vielfalt im Weinberg im Mittelpunkt.

Besinnungsweg

cutout of cut_out_asset_276.jpg

Hier können Menschen jeden Alters auf den Spuren von Kunst, Literatur und Religion wandeln. Auf der 3 Kilometer und etwa 2 Stunden langen Tour werden sie dabei von unterschiedlichen Werken namhafter Künstler (wie Micha Ullmann, Inge Mahn, Henk Visch, Jürgen Brodwolf, Timm Ulrichs u.a.) begleitet. Darüber hinaus fasziniert der Besinnungsweg durch seine Fernsicht zum Kappelberg, zum Korber Kopf und sogar zum Stuttgarter Fernsehturm. Auch das Panorama ist einzigartig: Der Spaziergänger ist einerseits mitten in der Natur und andererseits mitten im Leben – zwischen Feldern, Wald und Wiesen und zwischen religiösen, kulturellen und philosophischen Meilensteinen. Anders ausgedrückt: Hier findet man nicht nur einen besonderen Erfahrungsraum, sondern – abseits vom Alltag - auch zu sich selbst.

Weitere Informationen:

Rathaus Fellbach

Marktplatz 1
70734 Fellbach

Tel.: 0711/58 51-0
Fax: 0711/58 51-300
rathaus@fellbach.de

Adresse im Stadtplan anzeigen

Öffnungszeiten:
Mo - Mi 8:00 - 14:00 Uhr
Do 8:00 - 18:30 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr

Samstagsöffnungszeiten des Einwohnermeldeamts:
Sa 9:00 - 12:00 Uhr

 
 
 

Flyer Stadtspaziergang Fellbach

cutout of cut_out_asset_23219.jpg
 
 
 
 
 
Druckversionzurückoben
Stadt Fellbach | Stadtbücherei Fellbach | Jugendkunstschule Fellbach | Staffel ´25 Fellbach | Bürgerstiftung Fellbach | F.3 - Familien- und Freizeitbad Fellbach