Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
Schrift: kleiner | normal | grösser

Inhalt:

Aktuelle Projekte des Fellbacher Jugendgemeinderats

Studienfahrt nach Straßburg am 6. Juni 2016 - Der JGR berichtet

jpg-Datei

Pünktlich um 6.45 Uhr versammelte sich der Jugendgemeinderat am Kirchplatz beim Rathaus Fellbach und startete seinen Weg in Richtung Straßburg.
Nachdem sich der Stau aufgelöst hatte, lautete es mit freier Fahrt voraus zum Europäischen Parlament. Dort angekommen konnte es jeder kaum abwarten das beeindruckende Gebäude von innen zu betrachten.
Nach einer Sicherheitskontrolle stand der Besichtigung nichts mehr im Weg. Eine sehr nette Dame führte den Jugendgemeinderat durch die Räume des Parlaments und erzählte wichtige Informationen zur Gründung Europas und interessante Zusatzinformationen wie zum Beispiel die symbolhafte Architektur des Gebäudes.

Seitens des Jugendgemeinderats wurde interessiert zugehört und die charmant gestaltete Führung genossen.
Besonders die Größe des Plenarsaales ließ die Menge sprachlos werden.

„Die Schieferplatten stellen Wellen dar. Wellen stehen für das Wasser.
Wasser steht für Leben und Leben ist Europa!“

Mit diesen Worten beendete die Dame ihre Führung durchs Haus.

Nach der Führung musste jeder erstmal seinen Hunger stillen. In der Innenstadt probierten einige die traditionellen Flammenkuchen aus. Danach wurde das 142 Meter hohe Münster angeschaut, was wegen seinen feinen Verzierungen und die bezaubernde Fensterrose eine Besichtigung Wert ist.

Da am Montag das Wetter herrlich war, konnte jeder die restliche freie Zeit nutzen um die Hauptstadt des Elsass näher kennen zu lernen. Um 17 Uhr ging es dann auch wieder zurück nach Fellbach.

Wir, der Jugendgemeinderat aus Fellbach, hatten einen bezaubernden Tag und bedanken uns bei allen, die es möglich gemacht haben.

Weitere Projekte der letzten Jahre

Jugendliche bei der Arbeit

2013 bis 2015

  • Jugendumfrage (rechte Spalte als Download)
  • Rebstock 13:
    Auch 2013 half der JGR, sowohl beim Auf- und Abbau als auch beim Catering, wieder aktiv beim Rebstock-Festival mit.
  • Einkaufen in Fellbach:
    Ein Thema, das aus dem Jugendforum hervorging. Idee war, Räumlichkeiten zu finden und diese an Jungdesigner günstig zu vermitteln. Die Jungdesigner hätten dann ihre Modelle an Fellbacher Jugendliche verkaufen können. Leider wurde das Projekt nach einem Jahr Arbeit nicht mehr weiterverfolgt, weil sich keine Jungdesigner fanden.
  • Kommunalwahlen ab 16:
    In Baden-Württemberg dürfen seit April 2014 Jugendliche mit 16 Jahren an der Kommunalwahl teilnehmen. Der JGR machte zu diesem Thema eine Plakataktion. Mitglieder des JGRs wurden auf Plakaten mit einem Spruch zur Wahl abgebildet und diese Plakate in ganz Fellbach aufgehängt, um Jugendliche zum Wählen zu animieren.
  • SMV der Zeppelinschule zum Thema F3:
    Auf Wunsch der SMV der Zeppelinschule wurde ein Treffen zwischen der Verwaltung, den Betreibern des Familienbades und Jugendlichen der Zeppelinschule vereinbart, in dem Fragen der Jugendlichen beantwortet wurden.
  • Chill-out am Kirchplatz:
    Aus einem Workshop der „Fellbacher Planungsagenten“, der im Zuge der Stadtentwicklung „Staffel 21“ angeboten wurde, entwickelte sich die Idee den Kirchplatz für Jugendliche attraktiver zu machen. Vom 11.07. bis 04.08.2014 wurden dann 120 t Sand aufgeschüttet, Liegestühle verteilt, Palmen aufgestellt, eine Bühne und ein Häuschen für Getränkeverkauf aufgebaut. Am Eröffnungstag gab es eine Tombola, Cocktails, Würstchen und viel Musik.
    Für diese Aktion wurde der JGR mit zwei Förderpreisen ausgezeichnet.
  • Nachmittag mit Flüchtlingen:
    Um mit Asylanten ins Gespräch zu kommen, hat der JGR im März 2015 an einem Freitagnachmittag ins Jugendhaus eingeladen. Es wurde Schach, Tischkicker, Tischtennis und Fußball gespielt oder man hat sich einfach nur unterhalten. In der Jugendhausküche wurde dann Pizza gebacken, die gemeinsam gegessen wurde.
  • Besuch beim Arbeitsgericht Stuttgart:
    Im März 2015 besuchte der JGR das Arbeitsgericht Stuttgart. Auf Einladung eines Gemeinderats wurde ein Termin mit einem Richter vereinbart, an dessen Verhandlungen wir teilnehmen durften.
  • Jugendsymposium:
    In den Osterferien im April 2015 wurde ein Jugendsymposium mit interessierten Jugendlichen aus Fellbach und den Partnerstädten Meißen, Erba und Tain/Tournon zum Thema „Beteiligung“ veranstaltet. Ca. 70 Jugendliche haben ihre Meinungen und Ideen ausgetauscht, wie sie sich in ihrer Stadt wohlfühlen und was man besser machen könnte. Die Veranstaltung ging über 3 Tage und wurde sehr positiv aufgenommen.


    seit Januar 2007:
  • Jugendforum: Diskussion mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund, in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring
  • 2-tägige Klausurtagung auf der Ebersberger Sägemühle im Januar 2007
  • jes – Jugend engagiert sich:
    Mit der Renovierung des Spielplatzes in der Erbastraße in Oeffingen bewarb sich der JGR bei der Landesstiftung Baden-Württemberg um ein jes-Projekt. Dabei haben die Jugendlichen in ihrer Freizeit in mühevoller Handarbeit drei Spielgeräte abgeschliffen und neu gestrichen. Fachliche Unterstützung erhielten sie von zwei Mentoren des Bürgerschaftlichen Engagements. Als Belohnung gab es für alle Teilnehmer ein großes Abschlussfest.

    2003 – 2006:
  • Feuerland-Filmprojekt „Maßnahmen gegen Gewalt und Sachbeschädigung in Schulen und im öffentlichen Raum“.
  • Demokratie an Schulen: Projekt zur Kommunalwahl, bei dem das Thema „Wahl“ Schülerinnen und Schülern jugendgerecht nahegebracht wurde.
  • Veranstaltung zur Kommunalwahl in Kooperation mit dem Stadtjugendring.
    Jugend in Europa: Befragung Jugendlicher zum Thema Internationaler Jugendaustausch.
  • Satzungsänderung im Februar 2005: Auf unseren Antrag beschließt der Gemeinderat die Verlängerung der Amtszeit des JGR auf drei Jahre, damit wir auch längerfristige Projekte durchführen können.
  • 4-tägige Studienfahrt nach Berlin
  • Mithilfe beim Rebstock-Festival

    1999 – 2001 und 2001 – 2003:
  • Der Bus kommt: Bustour mit einem amerikanischen Schulbus an Schulen und Treffs von Jugendlichen, um über die Mitwirkungsmöglichkeiten des JGRs zu informieren. (2003)
  • Beach-Party im Schwimmbad. (2003)
  • Sprayer-Contest: Große Bilder wurden gesprüht und an öffentlichen Orten ausgehängt. Mit Prämierung des besten Bildes. (2002)
  • Spendenaktion Meißen: Wegen Hochwassers in der Partnerstadt Meißen sammelte der Jugendgemeinderat Spenden. (2001/2)
  • Youth Project 2001: Jugend-Kultur-Projekt in Kooperation mit dem Stadtjugendring.
  • Internetwahl des Jugendgemeinderats 2001. Erstmals eine kommunale Wahl, die komplett online stattfand. Zur Wahl ist eine Dokumentation erschienen, die hier abgerufen werden kann
  • Hip-Hop Block-Party mit Skills en Masse. (Februar 2000)
  • Herausgabe der Jugendzeitung Boomerang. (1999)

Weitere Informationen:

 
 
Druckversionzurückoben
Stadt Fellbach | Stadtbücherei Fellbach | Jugendkunstschule Fellbach | Staffel ´25 Fellbach | Bürgerstiftung Fellbach | F.3 - Familien- und Freizeitbad Fellbach