Fußverkehr

Jeder Fußgänger ist auch Verkehrsteilnehmer

Europaweit hat man sich auf ein Leitbild der „Stadt der kurzen Wege“ geeinigt. Während die Stadtplanung früher häufig ganz andere Leitbilder verfolgte, erwähnt sei hier nur die autogerechte Stadt in den siebziger Jahren, steht heute der Fußgänger im Vordergrund.

Fellbach ist aufgrund der Siedlungsstruktur mit drei Ortszentren bereits heute eine „Stadt der kurzen Wege“. Viele Ziele befinden sich in fußläufiger Entfernung. Der Anteil des Fußverkehrs an den täglich zurückgelegten Wegen (Modal Split) ist mit 22 Prozent deutlich höher als in vielen anderen Städten vergleichbarer Größe. 

Auch wenn in den alten Ortskernen die Gehwege oft immer noch viel zu schmal sind, wurden schon in den achtziger und neunziger Jahren Begrünungsaktionen durchgeführt und Plätze gestaltet. Zuletzt wurde das Rathaus-Carré verkehrsberuhigt (Tempo 20) und umgestaltet mit dem Ziel die Aufenthaltsqualität zu verbessern. Aktuell arbeiten die Stadtwerke Fellbach mit einem Masterplan an der Verbesserung der Beleuchtungssituation überall in der Stadt. Der öffentliche Nahverkehr ist gerade für Fußgänger wichtig und wird derzeit barrierefrei ausge-baut.

Bei der Erarbeitung des Verkehrsentwicklungsplans (2013) fanden öffentliche Begehungen statt und es wurde folgendes Ziel für zukünftige Maßnahmen im Fußverkehr formuliert:
„Fußgänger sollen überall dort, wo Menschen wohnen, arbeiten, einkaufen, sich aufhalten und verweilen möchten, weitgehende Priorität gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern erhalten. Besondere Bedeutung kommt dabei den vorhandenen Bewegungsräumen im Straßenraum zu. Höchste Priorität hat die Sicherung von Fußwegen, insbesondere von Schulwegen. Behinderungen, Belästigungen und Gefährdungen durch andere Verkehrsteilnehmer sollen minimiert werden“.

Fußverkehrs-Check Schmiden

Drei- bis vierhundert Schüler durchqueren das Ortszentrum Schmiden zweimal täglich auf dem Weg zur Schule und wieder nach Hause. Im Jahr 2015 fand daher ein Fußverkehrs-Check mit Schülern des Gustav-Stresemann-Gymnasiums und der Albert-Schweitzer-Schule statt. Das Pilotprojekt wurde vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg finanziert. Das Ziel war die Fußwege zu begehen, Mängel festzustellen und Verbesserungsvorschläge zu sammeln. Die Planer mussten sich dabei voll und ganz auf die Schülerperspektive einlassen. Die Ergebnisse des spannenden Projekts finden sich im Abschlußbericht, der in der rechten Spalte heruntergeladen werden kann.

Rathaus Fellbach

Marktplatz 1
70734 Fellbach

Tel.: 0711/58 51-0
Fax: 0711/58 51-300
rathaus@fellbach.de

Öffnungszeiten:
Mo - Mi 8:00 - 14:00 Uhr
Do 8:00 - 18:30 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr

Samstagsöffungszeiten des Einwohnermeldeamts:
Sa 9:00 - 12:00 Uhr