Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
Schrift: kleiner | normal | grösser

Inhalt:

Erba (Italien)

Norditaliemische Stadt mit südlichem Flair

Seit 1978 sind das italienische Erba und Fellbach partnerschaftlich verbunden. Erba in der Lombardei ist das Zentrum der Brianza, einer wunderschönen, von Seemulden durchzogenen Hügellandschaft im oberitalienischen Voralpenland.

17 000 Menschen leben in der Stadt mit dem südlichen Flair. Schwerpunkt von Industrie und Handwerk ist die Stahlerzeugung und -verarbeitung. Auf dem italienischen Markt, aber auch auf dem Weltmarkt sind vielfach Produkte aus Erba zu finden. Die Stahlherstellung hat eine beachtliche Anzahl von Dienstleistungsbetrieben nach sich gezogen. Aber auch Landwirtschaft und Fremdenverkehr nehmen im wirtschaftlichen Bild der Stadt einen festen Platz ein.

Bewegte Geschichte

Rathausplatz in Erba

Viele Völker besiedelten den Landstrich: Kelten, Römer, Langobarden, Franken, Staufer und Spanier. Oft setzten sie ihre Herrschaft mit Gewalt durch. Erst als die gesamte Lombardei durch den Friedensvertrag von Utrecht an Österreich fiel, wurden die Lebensverhältnisse ruhiger. Kirchen, Paläste und Villen zeugen von der bewegten Geschichte der Stadt. Sehenswert ist vor allem der Ortsteil Villincino mit seinem mittelalterlichen Kern.

Weitere Informationen:

 
Druckversionzurückoben
Stadt Fellbach | Stadtb├╝cherei Fellbach | Jugendkunstschule Fellbach | B├╝rgerstiftung Fellbach | F.3 - Familien- und Freizeitbad Fellbach