: Startseite / Stadtentwicklung, Bauen & Umwelt / Planen & Bauen / Energiesparendes Bauen / Wärmedämmung- darf`s ein bisschen mehr sein?

Wärmedämmung- darf`s ein bisschen mehr sein?

Je besser ein Haus gegen die Außenwelt abgeschirmt ist, desto besser kann es die Temperatur innen halten, d.h. im Winter Wärme nicht nach außen abgeben, im Sommer Kühle innen bewahren. Und je besser die gewollte Temperatur sich „von selbst“ hält, desto geringer ist der Energieaufwand zur Erwärmung bzw. Kühlung. Der Vergleich verschiedener Bauweisen zeigt, dass sich durch gute Dämmung viel Energie und damit Geld sparen lässt.

Das Einsparpotenzial von Heizenergie ist insbesondere bei Altbauten sehr groß. Dämmungsmaßnahmen sind möglich an Wänden, Dach, Fenstern, Kellerboden. Dabei kommen unterschiedliche Dämm-Materialien zum Einsatz. Auch hier kann man zwischen umweltfreundlicheren und umweltschädlicheren unterscheiden. Dies hängt von der Zusammensetzung der Stoffe sowie dem Energieaufwand für Herstellung, Verarbeitung und Entsorgung ab.

Tipp: Wichtig bei der Wärmedämmung ist eine gute Verarbeitung, die Wärmebrücken vermeidet. Sonst kommt es doch zum unerwünschten Luftaustausch. Schwachstellen gibt es viele. Notwendig ist also ein lückenloser Übergang zwischen Dach bzw. Decken und Wänden sowie die vollständige Einbettung der Fenster in die Isolierung.
Je dichter ein Haus gegen Luft von außen gedämmt ist, desto wichtiger ist eine gute Lüftung. Denn sonst kann die innen produzierte feuchte Luft nicht abziehen mit der Folge, dass sich Schimmel bilden kann. Um dies zu vermeiden, bietet sich der Einbau einer kontrollierten Lüftung an. Diese reguliert den Luftaustausch zwischen verbrauchter und frischer Luft genau den Bedürfnissen entsprechend und mit geringem Wärmeverlust. Dies gilt auch für Neubauten. Wenn keine Lüftung eingebaut wird, ist es sehr wichtig, ausreichend und richtig zu lüften!

Wenn Sie ein Haus bauen oder kaufen wollen, lohnt es sich, ein Niedrigenergiehaus oder Passivhaus zu wählen. Zumindest der Niedrigenergiestandard ist heute mit so geringem finanziellen Mehraufwand möglich, dass sich dieser schnell durch die geringeren Heizkosten ausgleicht.

Umfangreiche Informationen zu umweltfreund-licher Energieversorgung, Niedrigenergie- und Passivhäusern, Adresslisten von Anbietern und Beratern.
Literatur:
Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg (Hg.), 1999: Energetische Modernisierung von Wohngebäuden, Stuttgart.
Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg (Hg.), 2000: Dämmstoffe im Hochbau, Stuttgart.

KONTAKT zu den Ämtern

STADTPLANUNGSAMT

Rathaus Fellbach
Marktplatz 1
70734 Fellbach

Tel: 0711/5851-243
Fax: 0711/5851-495
E-Mail: stadtplanungsamt@fellbach.de


Adresse im Stadtplan anzeigen

Öffnungszeiten
Mo - Mi 8:00 - 14:00
Do 8:00 - 18:30
Fr 8:00 - 12:00

Amt für Hochbau und Gebäudemanagement

Rathaus Fellbach
Marktplatz 1
70734 Fellbach

Tel: 0711/5851-239
Fax: 0711/5851-491
E-Mail: hochbauamt@fellbach.de

Adresse im Stadtplan anzeigen

Öffnungszeiten
Mo - Mi 8:00 - 14:00
Do 8:00 - 18:30
Fr 8:00 - 12:00

Amt für Baurecht und Grundstücksverkehr

Rathaus Fellbach
Marktplatz 1
70734 Fellbach

Tel: 0711/5851-256
E-Mail: baurechtsamt@fellbach.de

Öffnungzeiten
Mo - Mi 8:00 - 14:00
Do 8:00 - 18:30
Fr 8:00 - 12:00

Tiefbauamt

Rathaus Fellbach
Marktplatz 1
70734 Fellbach

Tel: 0711/5851-246
E-Mail: tiefbauamt@fellbach.de

Öffnungszeiten:
Mo - Mi 8:00 - 14:00
Do 8:00 - 18:30
Fr 8:00 - 12:00