: Startseite / Kultur / Kultur Highlights / Beethoven-Jahr 2020

Beethoven-Jahr 2020

© Beethoven-Haus Bonn  Ein Portrait Beethovens mit der Partitur zur Missa Solemnis aus dem Jahr 1820 von Joseph Karl Stieler.
© Beethoven-Haus Bonn

Freude, schöner Götterfunken – Beethoven wird 250!

Im Jahr 2020 feiert die Musikwelt den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens, der im Dezember 1770 in Bonn geboren wurde und 1827 in Wien starb. Der Komponist und Pianist gilt als Revolutionär der Tonkunst. Er führte die Wiener Klassik zu ihrer höchsten Entwicklung und bereitete der Musik der Romantik den Weg. Auch in Fellbach wird das Jubiläum mit Konzerten gebührend begangen.

Feiern Sie gerne mit!
 
 

Beethoven-Kaleidoskop - Ein musikalisches Porträt

Samstag, 28. März, 19 Uhr
Schwabenlandhalle Fellbach, Guntram-Palm-Platz 1, Hölderlinsaal

Das Fellbacher Kammerorchester Foto: Kammerorchester

Auszüge aus dem Programm:
Rondo WoO 6 für Klavier und Orchester, Adagio sostenuto aus der „Mondscheinsonate“ (Bearbeitung für Streichorchester), Uraufführung einer Beethoven-Reflexion, Finale (Allegro molto) aus der Symphonie Nr. 2 D-Dur, Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur
 
Anlässlich des Beethoven-Jahrs zum 250. Geburtstag des Komponisten porträtiert das Fellbacher Kammerorchester Ludwig van Beethoven mit einem Querschnitt aus seinem musikalischen Schaffen unter der Leitung von Thomas Schäfer. Kompositionen aus verschiedenen Schaffensperioden in unterschiedlichen Originalbesetzungen sowie in moderner Bearbeitung zeichnen ein abwechslungsreiches Porträt. Wie in einem Kaleidoskop blitzen dadurch ungewöhnliche Perspektiven auf das Werk des großen Meisters auf – beispielsweise der berühmte Kopfsatz der „Mondscheinsonate“, gespielt von den Streichern des Kammerorchesters. Beethovens Bedeutung als Sonaten- und Konzertkomponist wird dabei ebenso gewürdigt wie seine unbestrittene Meisterschaft als Sinfoniker. Mit der Uraufführung einer Beethoven-Reflexion, die für diesen Abend komponiert wurde, erleben Musiker und Publikum den heutigen Blick eines Komponisten auf Ludwig van Beethoven. Höhepunkt des Konzerts wird das 4. Klavierkonzert in G-Dur mit dem Solisten Florian Wiek.
 
Das Fellbacher Kammerorchester, seit 2016 unter der Leitung des Dirigenten und Komponisten Thomas Schäfer, setzt sich für einen modernen Zugang zu klassischer Musik ein, etwa durch außergewöhnliche Konzertformate.
Konzerteinführung um 18 Uhr, Saalöffnung um 18.30 Uhr
 

Florian Wiek  Foto: Florian Wiek

Der Pianist Florian Wiek konzertierte in zahlreichen großen Musikhäusern, gewann internationale Preise und trat bei Festivals auf. Seit Oktober 2004 ist er Professor für Klavier und Klavier-Kammermusik an der Stuttgarter Musikhochschule. Einen Schwerpunkt seines Repertoires bildet die Musik der Wiener Klassik.

Eintritt: 22 Euro, Mitglieder der KGF 15 Euro; Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung 10 Euro
Vorverkauf: i-Punkt Fellbach, Marktplatz 7, Telefon 0711/580058,
i-punkt@schwabenlandhalle.de
Veranstalter: Kammerorchester Fellbach, www.fellbacher-kammerorchester.de; info@fellbacher-kammerorchester.de
Kulturgemeinschaft Fellbach e.V., christa.linsenmaier-wolf@outloock.de; www.kulturgemeinschaft-fellbach.de
 

Beethoven-Abend

Schüler der Celloklasse. Foto: Musikschule

Mittwoch, 27. Mai
Musikschule Fellbach, Guntram-Palm-Platz 2
Eintritt frei

Schülerinnen und Schüler der Celloklasse Sigrid Lang-Hiddeßen und der Klavierklassen Alla Gurvich und Stefan Leihenseder laden zu einem „Beethoven“-Abend ein. Auf dem Programm stehen die Sonatine WoO 43a, das Andante con variazioni WoO 44b, das Adagio WoO 33, Zwölf Variationen über ein Thema aus Händels Oratorium „Judas Maccabäus“ WoO 45 sowie die Sonaten F-Dur op. 5 Nr. 1 und A-Dur op. 69.
 
Veranstalter: Musikschule Fellbach, Guntram-Palm-Platz 2, Telefon 0711/5851-155
 

Kappelberg Festival 2020 - Klassik in der Scheune

Streicher in der Scheune. Foto: Seibold

Freitag, 18. Juli  und Samstag, 19. Juli, jeweils 19 Uhr
Scheune der Familie Seibold, Vordere Straße 28, 70734 Fellbach
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Bereits seit vier Jahren findet das Kappelberg Festival in der Scheune der Fellbacher Familie Seibold mit der organisatorischen Unterstützung von Oxana Guskova statt. Unter den 16 Streichquartetten für Beethovens Jubiläumsjahr haben sich der künstlerische Leiter und erste Violinist Mark Johnston und seine Musikerkollegen das Streichquartett in B-Dur op. 130 Nr. 13 ausgewählt. Mit diesen Streichquartetten – darunter einige der tiefgründigsten Aussagen seines Werks – prägte Beethoven das Genre und gestaltete es als Forum für den intimsten und verborgenen Ausdruck seiner Komponistenseele.
 
Anmeldung unter Telefon 0711/589352 oder E-Mail: wernina.s@gmail.com
Veranstalter: Familie Seibold

Beethovens fünf Klavierkonzerte an zwei Abenden Fabian Müller (Klavier) und Kölner Kammerorchester

Fabian Müller  Foto: Neda Navaee

Montag, 28. September 2020, 20 Uhr (Klavierkonzerte Nr. 1–3)
Dienstag 29. September 2020, 20 Uhr (Klavierkonzerte Nr. 4 und 5)
Schwabenlandhalle Fellbach – Hölderlinsaal, Guntram-Palm-Platz 1

Beethovens dialogische Musik wird vor allem in den Klavierkonzerten plastisch erlebbar: Flügel und Orchester antworten aufeinander, werben umeinander, streiten bisweilen, versöhnen sich schließlich. Zum Auftakt der Theaterspielzeit 2020/21 des Kulturamts Fellbach führt der international geschätzte Pianist Fabian Müller gemeinsam mit dem Kölner Kammerorchester alle fünf Klavierkonzerte Beethovens an zwei Abenden auf.

Fabian Müller ist gebürtiger Bonner und wuchs in der Beethoventradition seiner
Stadt auf. In den letzten Jahren konnte er sich als einer der bemerkenswertesten deutschen Pianisten seiner Generation etablieren. In Fellbach übernimmt er – ganz nach dem Vorbild Beethovens – den Klavierpart und die Leitung des Orchesters.
Das 1923 gegründete Kölner Kammerorchester ist das älteste Kammerorchester Deutschlands. Seit vielen Jahren feiert das renommierte Ensemble eindrucksvolle Erfolge in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und bei internationalen Festspielen.
Flankierend zu den Konzerten vermittelt Fabian Müller seine Sicht auf Beethoven
a. bei Werkstattgesprächen an Fellbacher Schulen.
 
Vorverkauf (ab 4.7.2020): i-Punkt Fellbach, Marktplatz 7, Telefon 0711/580058,
i-punkt@schwabenlandhalle.de
 
Veranstalter: Stadt Fellbach – Kulturamt, Marktplatz 1, Telefon 0711/5851-364, kulturamt@fellbach.de
 

Beethoven-Wochenende

Frederike von Gagern   Foto: Musikschule

Samstag, 3. Oktober, 18 UHR
Sonntag, 4. Oktober, 17 UHR
Musikschule Fellbach, Guntram-Palm-Platz 2, Konzertsaal
Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Am Wochenende 3./ 4. Oktober 2020 steht die Musikschule ganz im Zeichen des großen Jubilars. Die Klavierklasse von Thomas Egler und die Violin- und Viola-
klasse von Frederike von Gagern präsentieren am Samstag, 3.10.2020, um 18 Uhr im Saal innerhalb eines Schülerkonzerts einen Einblick in seine Werke. Die Jüngsten eröffnen das Konzert mit Kontretänzen für 2 Violinen und Menuetten für Klavier. Weiter fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler spielen einzelne Sätze aus Klavier- und Violinsonaten, das Nocturne op. 42 für Viola und die beiden Violinromanzen
40 und op. 50.
 

Felix Brade (Cello, Musikschule Winnenden), Frederike von Gagern (Violine) und Thomas Egler (Klavier). Foto: Musikschule Fellbach

Am folgenden Sonntag, 4.10.2020, präsentieren um 17 Uhr die Dozenten Frederike von Gagern (Violine) und Thomas Egler (Klavier) zusammen mit Felix Brade (Cello, Musikschule Winnenden) Klaviertrios von Beethoven und Mendelssohn. Von Beethoven erklingt das Trio Es-Dur op. 70,2, von Mendelssohn das Trio d-Moll op. 49.
 
Veranstalter: Musikschule Fellbach, Guntram-Palm-Platz 2, Telefon 0711/5851-155
 

Orchesterkonzert

Samstag, 17. Oktober, 18.30 Uhr
Lutherkirche Fellbach, Kirchplatz 1
Der Eintritt ist frei.

Beim Orchesterkonzert in der Lutherkirche stehen u. a. Werke von Beethoven auf dem Programm. Das Vororchester spielt u. a. den Marsch B-Dur. Mit dem Sinfonieorchester treten Elisabeth Gühring und Marie Patzelt als Solisten der beiden Romanzen für Violine op. 40 und op. 50 auf.
 
Veranstalter: Musikschule Fellbach, Guntram-Palm-Platz 2, Telefon 0711/5851-155

„Feiert Ludwig!“ – Das etwas andere Konzert von und mit BEETHOVEN

Sonntag, 8. November, 18 Uhr
Schwabenlandhalle Fellbach, Guntram-Palm-Platz 1, Hesse-Saal
Eintritt: 15 €, ermäßigt 12 €

Ein Sonntagabend im November anno 2020, draußen stürmt’s, man spürt schon den nahenden Winter … Ludwig sitzt mehr oder weniger gemütlich in seiner Stube, ein paar Gläschen Gumpoldskirchner hat er schon intus (lieber wäre ihm natürlich der Ofener Gebirgswein aus Ungarn oder, noch besser, ein kostbarer Rüdesheimer Bergwein), vor ihm liegt die Gästeliste für die Geburtstagsparty zu seinem 250. Geburtstag. Ach, was ist noch alles zu erledigen und zu entscheiden …
 
„Also der Reihe nach, erst mal die Gäste:
Franz Liszt? Ja natürlich! Das liebe gute Franzerl, ein herzig‘s Kind, wie hat er sich doch um mein Klavierwerk verdient gemacht!
Max Bruch? Na ja meinetwegen, schließlich feiert er dieses Jahr auch Jubiläum, wenngleich es da eher um seine Leich‘ geht.
Dave Brubeck? Auf jeden Fall! Muss ja schließlich wieder was bei ihm gutmachen, wo ihn schon Arnold Schönberg mit meinen neun Symphonien erschreckt hat. Und 100 wird er demnächst auch, da hätte ich eigentlich meine Party gleich mit ihm gemeinsam feiern können.
Peter Cornelius? Ach du Schreck, bloß nicht! Der lädt sich überall ein, wo’s was umsonst gibt. Und womöglich kommt er noch auf die Idee, sein übles Machwerk zu singen, das er zu meinem 100. Geburtstag komponiert hat.
– John Lennon und Charlie Brown? WOW! Die kommen echt? Cool!!! Da bin ich gespannt, was die Leute sagen, wenn sie hören, warum ich die beiden eingeladen habe …
Und was jetzt? Ach ja, ich muss mir noch Notizen machen, wen ich alles beeinflusst haben soll, wer alles von mir abgeschrieben hat (transkribiert nennt man das jetzt, glaub ich) und was ich sonst noch alles in meinem Leben verbrochen hab …“
 
Und während unser Ludwig weiter trinkt und sinniert, werfen sich gleich drei Chöre des Philharmonischen Chors einzeln und gemeinsam die beethövlichen Bälle zu. Den „Partykeller“ im Hesse-Saal in der Schwabenlandhalle haben sie schon hergerichtet: Zwei Bühnen stehen parat nebst zwei Klavieren, einem flinken Pianisten, einem Haufen teurer Noten und natürlich: Beethoven himself! Also, es ist angerichtet, nichts wie hin zu Beethovens Birthday-Party!
 
Vorverkauf (ab 4.5.2020): i-Punkt Fellbach, Marktplatz 7, Telefon 0711/580058,
i-punkt@schwabenlandhalle.de
 
Veranstalter: Philharmonischer Chor Fellbach, www.philharmonischerchor.de; info@philharmonischerchor.de

Chor-Kirchenmusik

Donnerstag, 17. Dezember, 19.30 Uhr
Paul-Gerhardt-Haus, August-Brändle-Straße 19, 70734 Fellbach

Geburtstag mit Beethovens Chor-Kirchenmusik mit der Kantorei Fellbach unter der Leitung von Thilo Frank
 
Veranstalter: Kantorei Fellbach
 

Stummfilm

Freitag, 18. Dezember, 19.30 Uhr
Paul-Gerhardt-Haus, August-Brändle-Straße 19, 70734 Fellbach

Beethoven Stummfilm mit Klaviermusik von Beethoven; Klavier: Thilo Frank
 
Veranstalter: Kantorei Fellbach
 

Workshop

Samstag, 19. Dezember, ganztägig
Paul-Gerhardt-Haus, August-Brändle-Straße 19, 70734 Fellbach

Workshop für geistliche Musik Beethovens mit und ohne Text
 
Veranstalter: Kantorei Fellbach

Corona Hotline

Hotline für Reiserückkehrer: 0711/5851-592 (Mo bis Fr 8 - 13 Uhr)

Andere Anfragen zu Corona bitte ausschließlich per Mail:corona@fellbach.de
 

Coronavirus aktuell

Alle Informationen finden Sie unter www.corona-fellbach.de

Ihr direkter Kontakt zur Oberbürgermeisterin

Hier gehts zur Online-Sprechstunde

Fellbacher Stadtanzeiger

Zum PDF-Download (1,03 MB)

Haushaltsplan

Der Haushaltsplan 2020 steht hier zum Download (12,06 MB)bereit.

Anregungen, Fragen, Kritik?

Zum Kontaktformular