: Startseite / Aktuelles / Pressebereich / Johannes Greiner

„Physik-Käpsele“ setzt Stiftungszweck erfolgreich um

Ehemaliger Preisträger der Eisele Stiftung arbeitet am Quantencomputer

Johannes Greiner, Andrea Palm (Geschäftsführerin der Eisele Stiftung) und die Vorstandsmitglieder Klaus-Peter Müller, Gabriele Zull sowie Michael R.W. Bazlen. 

Johannes Greiner ist kein „Nerd“, niemand der sich nur in Zahlen und Algorithmen verliert, sondern ein Mensch, der begeistert von seiner Arbeit schwärmt, sich für andere einsetzt und dabei den Blick für das Wesentliche behalten hat. Der heute 33-jährige Doktor der Physik wurde im Jahr 2006 als einer der jahrgangsbesten Fellbacher Schüler in Physik und Mathema-tik mit dem Preis der Dr. Karl Eisele und Elisabeth Eisele Stiftung ausgezeichnet. Der Zweck des Preises, Schüler für ein naturwissenschaftliches Studium und einen technischen Beruf zu motivieren, zeigte Wirkung. Heute arbeitet der Physiker an der Realisierung des Quantencomputers. Mehr (118 KB)

Kontakt

Büro der Oberbürgermeisterin
Pressereferat
Marktplatz 3
70734 Fellbach
Telefon: 0711/5851-242
Telefax: 0711/5851-260
E-Mail:pressereferat@fellbach.de

Öffnungszeiten:
Mo - Mi 8:00 - 14:00 Uhr
Do 8:00 - 18:30 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr