DRK Funk- und Fernmeldemuseum

Mehr als 700 Funksprechgeräte, Funkalarmgeber, Funkmeldeempfänger, Leitstellentische, Fernschreiber, Mess- und Prüfgeräte und vieles mehr wird hier seit 2015 auf hundert Quadratmetern ausgestellt. Es sind allesamt Geräte, die seit Mitte der 50er-Jahre beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) etwa beim Krankentransport, Rettungsdienst und Katastrophenschutz im Einsatz waren. Auf Informationstafeln wird zudem die Entwicklung des Sprechfunks dargestellt. Besuch nur nach Anmeldung (auch Gruppen) möglich.

^
Öffnungszeiten

Auf Anfrage

^
Impressionen