Weihnachtswunschaktion der Stadt Fellbach


In vielen Familien gehören Geschenke als Selbstverständlichkeit zum Weihnachtsfest dazu. Leider ist es nicht allen Eltern möglich, ihre Kinder zu beschenken. Die Weihnachtswunschaktion der Stadt Fellbach hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, dass jedes dieser Kinder ein Geschenk bekommt.

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, kann sich ganz einfach über das Onlineportal weihnachtswunsch-fellbach.de als Pate registrieren. Im Bereich „Eure Wünsche“ gibt es eine Übersicht über die noch nicht erfüllten Wünsche der jüngsten Fellbacher. Wünsche abgeben dürfen Kinder bis einschließlich 14 Jahre, die in Fellbach wohnen und die Bonuscard besitzen.

Die Paten können diese Wünsche dann wahr werden lassen. Wer Pate sein möchte, sucht sich nach der Registrierung online einen Wunschstern aus. Das Geschenk kann dann bis Montag, 12. Dezember, gekennzeichnet mit der Geschenknummer, im Rathaus in Fellbach oder bei den Verwaltungsstellen Schmiden und Oeffingen abgegeben werden. Die Teilnahme an der Weihnachtswunschaktion ist anonym.

Am Wochenanfang waren es noch knapp 70 von insgesamt 170 Wünschen, die noch keinen Paten gefunden hatten. „Gewünscht werden meist Spielsachen, Sportsachen, Malutensilien oder etwas zum Anziehen bis zu einem Preis von 25 Euro“, weiß die Organisatorin Elena Bass vom Amt für Soziales und Teilhabe. „Schulklassen, Vereine und Firmen sind ebenfalls willkommen, sich als Paten einzubringen.“

Unterstützt wird die Weihnachtswunschaktion von der Bürgerstiftung Fellbach und zahlreichen ehrenamtlich Engagierten.

Wer sich gerne an der Aktion beteiligen möchte, aber Hilfe benötigt, erreicht Elena Bass montags von 9.00 bis 15.00 Uhr unter 0711 5851-5592 oder per E-Mail unter weihnachtswunsch@fellbach.de.

Gerne kann auch für die Weihnachtswunschaktion gespendet werden. Die Spenden gehen auf das Konto der Bürgerstiftung: Volksbank am Württemberg eG, IBAN DE16 6006 0396 1522 1790 03, BIC GENODES1UTV
Stichwort: Unterstützung für Familien und Kinder

^
Download
^
Redakteur / Urheber
© Julia Küstner (Stadt Fellbach)