Auf Gabriele Zull folgt Michael Scharmann


Der „OB-Sprengel“ ist ein Abstimmungsgremium, zu dem sich die Großen Kreisstädte des Rems-Murr-Kreises zusammengeschlossen haben. „Gerade während der Pandemie und den momentanen Herausforderungen hat sich der Sprengel für die schnelle Kommunikation und die Abstimmung untereinander bewährt“, erklärt Fellbachs Oberbürgermeisterin Gabriele Zull, die seit September 2019 Sprecherin der Kommunen mit über 20.000 Einwohner im Rems-Murr-Kreis ist. Sie hat im Rahmen der Bürgermeisterkreisversammlung am Fellbacher Herbst am Montag, 10. Oktober, turnusgemäß die Sprecher-Funktion an den Weinstädter Oberbürgermeister Michael Scharmann übergeben.

Scharmann bedankte sich bei Gabriele Zull für ihren Einsatz als Sprecherin des OB-Sprengels: „Gute interkommunale Zusammenarbeit ist wichtiger denn je“, betonte das Stadtoberhaupt aus Weinstadt und freut sich auf den weiteren Austausch auf dieser Ebene. Die sechs Oberbürgermeister von Waiblingen, Weinstadt, Winnenden, Backnang, Schorndorf und Fellbach treffen sich regel-mäßig digital – und inzwischen auch wieder in Präsenz. Diese wöchentlichen Videokonferenzen wurden während der Pandemie eingeführt. „Die Themen drehten sich zwangsläufig um die Pandemie und die derzeitigen Herausforderungen“, so Oberbürgermeisterin Zull. Informationen über das Virus und das weitere Vorgehen wurden ausgetauscht. Fragen zu den Lockdowns, zu Testrhythmen und Impfungen wurden in der Runde besprochen. Dabei gab und gibt es immer ein Ziel: „Wir wollen möglichst einheitlich vorgehen.“

Als Sprecherin des Sprengels nahm Gabriele Zull auch regelmäßig an den Treffen der Task-Force im Landkreis teil. Auch in den vergangenen Monaten hatten die sechs ausreichend Gesprächsstoff. Dabei hat sich sowohl für den neuen Sprecher als auch für die bisherige Sprecherin des OB-Sprengels gezeigt: „Wenn wir mit einer Stimme sprechen, haben wir in der Landespolitik eine größere Sichtbarkeit“, so Scharmann. Zuletzt war dies beim „Brandbrief“ der OBs zur Flüchtlingspolitik der Fall. „Wir benötigen Klarheit und Hilfen – zeitnah“, sind sich Zull und Scharmann einig.

Der Wechsel von Winnenden zu Fellbach erfolgte 2019 zum Ende der Remstal Gartenschau. Motiviert durch den Erfolg der Veranstaltung sollte der Schwung mitgenommen und weitere gemeinsame Events geplant werden. Die Pandemie erschwerte die Gemeinschaftsveranstaltungen, bremste sie jedoch nicht komplett aus. „Und in diesem Jahr ließ der Deutsche Wandertag wieder die Garten-schau-Atmosphäre aufleben“, freute sich die Fellbacher Oberbürgermeisterin als sie die Verantwortung an Michael Scharmann weitergab. Von nun an liegt die Sprecherfunktion des OB-Sprengels für die nächsten Jahre im Rathaus von Weinstadt.

Sinn des OB-Sprengels ist neben dem Erfahrungs- und Gedankenaustausch auch die gegenseitige Abstimmung und Unterstützung sowie ein koordiniertes gemeinsames Vorgehen. Scharmann: „So können wir sechs Großen Kreisstädte gemeinsam Stärken nutzen und so besser Krisen meistern.“

Kontakt:

Sabine Laartz, Pressesprecherin / Leitung Büro der Oberbürgermeisterin, Telefon 0711 5851-222, pressereferat@fellbach.de

Claudia Leihenseder, Pressesprecherin, Persönliche Referentin, Leiterin Büro des Oberbürgermeisters, Telefon 07151 693-133, presse@weinstadt.de

OB Gabriele Zull übergibt die Sprecherfunktion der Großen Kreisstädte an OB Michael Scharmann (Foto: Sabine Laartz)

^
Download
^
Redakteur / Urheber
© Sabine Laartz (Stadt Fellbach)