Ballfangzaun am Max-Graser-Stadion wird ausgetauscht


Der Sturm hatte es in sich – am 21. Juni 2021 schädigten orkanartige Sturmböen nicht nur viele Bäume in Fellbach, sondern auch den Ballfangzaun am Kunstrasenplatz des Max-Graser-Stadions. Die Stützen der meterhohen Absicherung knickten ein und wurden zum Teil aus der Verankerung gerissen. Der Zaun war nicht mehr zu reparieren und wird in den kommenden Wochen ausgetauscht. Die Vorarbeiten für die Maßnahmen beginnen Mitte September. Für die Erneuerung der Fundamente ist die Sperrung des Sepp-Herberger-Weges ab dem 26. September notwendig. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Der Zaun ist für die Sicherung des Platzes notwendig. „Wir hatten gehofft, die Arbeiten in den Ferien durchführen zu können“, erklärt Joachim Voraus, Leiter der zuständigen Grünflächenabteilung im Rathaus. Geplant war die Entfernung des alten und der Neubau des neuen Zauns für die Sommerferien. Die bekannten Herausforderungen in der Baubranche haben hier allerdings zu Verzögerungen geführt. Durch die bestehenden Liefer- und Personalengpässe können die Arbeiten daher erst am 19. September beginnen. Zunächst wird die alte Anlage vollständig entfernt – dies gilt auch für die Fundamente, bevor dann die neuen gegossen und die acht Meter hohen Zaunpfosten installiert werden. Für die Arbeiten im nördlichen Bereich ist die Sperrung des Sepp-Herberger Weges für drei bis vier Wochen notwendig. „Wir werden daher ab 8 Uhr am 26. September den Weg sperren und die Umleitungen ausweisen“, führt Voraus aus. Der Weg wird in der Regel von Schülern und von Landwirten genutzt.

^
Redakteur / Urheber
© Sabine Laartz (Stadt Fellbach)