Wald- und Grasbrandgefahr


Die Hitzewelle, die nun auch Deutschland getroffen hat, hat zur Folge, dass die Böden in den öffentlichen Grünanlagen stark ausgetrocknet sind: Ausgedörrte Gräser können schnell Ursache für sich ausbreitende Brände sein. Auch im Wald kann selbst der kleinste Funke fatale Auswirkungen haben und große Schäden anrichten.

Aus diesem Grund werden nicht nur die Grillstellen im Wald auf dem Kappelberg, sondern auch die Grillstellen in der Lehmgrube in Schmiden, sowie im Langen Tal und am Hartwald in Oeffingen bis auf weiteres geschlossen.

Auch Gartenbesitzer sollten beim Grillen Sorgfalt walten lassen.

Das Fellbacher Amt für Öffentliche Ordnung bittet die Bürger um besondere Vorsicht: Bereits unachtsam weggeworfene Glasflaschen oder Folien wirken unter Umständen wie eine Brennlupe und entfachen Flammen.

Generell gilt im Wald zwischen 1. März und 31. Oktober ein grundsätzliches Rauchverbot

^
Download