Vorbereitungen für den Fellbacher Herbst starten


„Wir freuen uns, dass der 73. Fellbacher Herbst dieses Jahr stattfinden wird“, erklärt Oberbürgermeisterin Gabriele Zull. Nach dem in den vergangenen zwei Jahren coronabedingt das große Fellbacher Erntedank-, Heimat- und Weinfest nur in reduzierter Form veranstaltet werden konnte, plant die Stadt vom 7. bis zum 10. Oktober wieder einen traditionellen Fellbacher Herbst mit vollständigem Programm. Am Donnerstag, 5. Mai 2022, gab Jens Mohrmann, Geschäftsführer der Fellbach Event und Location GmbH, das Motto der diesjährigen Großveranstaltung den Vereinen und Schulen bekannt.

„Durch den Ukrainekrieg haben wir alle gemerkt, wie zerbrechlich lang geglaubte Sicherheiten sein können“, erklärt Gabriele Zull. Kriegsverbrechen, Flucht und Vertreibung bestimmen seit Monaten das Geschehen in Osteuropa und wirken sich auf unser aller Zusammenleben aus. Dabei sollten nationale Grenzen keine unüberbrückbaren Hindernisse bilden. „Frieden ist die Basis für unsere gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung“, ist Zull überzeugt. In Fellbach leben Menschen aus über 120 Kulturen zusammen, „eine Vielfalt, die uns alle bereichert“. Das gute Miteinander unter dem Kappelberg zeige sich auch beim Fellbacher Herbst, hier sei es schon immer üblich gewesen, die Partnerstädte, Migrantenvereine und viele Gäste zu integrieren, führt die Oberbürgermeisterin aus.

„Frieden“ soll daher das Leitthema des diesjährigen Fellbacher Herbstes sein. Und das Motto für den Fellbacher Herbst 2022 lautet:

„Mehr als 120 Nationen, die glücklich unterm Kappelberg wohnen,
Fellbach will in Frieden leben, zwischen Stadt und vollen Reben.“

Mit der Bekanntgabe des Mottos gehen die Vorbereitungen für eines der größten Erntedank-, Heimat- und Weinfeste Süddeutschlands in die nächste Phase, da sich die Vereine und Schulen beim traditionellen Umzug am Samstag des Fellbacher Herbstes bei der Dekoration ihre Wagen und Kostüme oft nach dem Motto ausrichten. „In unserer Stadt leben die Menschen friedlich zusammen, sie stehen füreinander ein und helfen sich gegenseitig – dies sollten wir in diesem Jahr in den Vordergrund stellen“, erklärt Oberbürgermeisterin Zull, die auch herzlich die ukrainischen Geflüchtete zum Fellbacher Herbst einlädt – „auch wenn wir alle hoffen, dass der Krieg dann beendet sein wird.“

Nach den bisherigen Plänen soll der Fellbacher Herbst im vollen Umfang – also Weinsträßle, Festveranstaltung, Umzug, Rummel und Krämermarkt – durchgeführt werden.

Fellbacher Herbst 2019 (Foto: Peter Hartung)

Fellbach plant einen traditionellen Fellbacher Herbst mit vollständigem Programm (Foto: Peter Hartung)

^
Redakteur / Urheber
© Sabine Laartz (Stadt Fellbach)