Finanzielle Unterstützung für den Wandertag


Sponsoren des DWT2022
Gut drei Monate vor dem Start des 121. Deutschen Wandertags 2022 haben sich Fellbachs Oberbürgermeisterin Gabriele Zull und Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands und des Schwäbischen Albvereins, bei den Hauptsponsoren des Großevents bei einem gemeinsamen Fototermin bedankt.

„Ohne Ihre Unterstützung wäre die Realisierung des Deutschen Wandertags in Fellbach und im Remstal nicht möglich“, betonte Zull. Gefördert wird das größte Wanderfest Europas, das vom 3. bis 7. August im Remstal stattfindet, unter anderem der Süddeutschen Krankenversicherung SDK, der Kreissparkasse Waiblingen, dem Fellbacher Stahlhandelsunternehmen Heine + Beisswenger und dem Rems-Murr-Kreis.
Man habe sich ganz bewusst dafür entschieden, den 121. Deutschen Wandertag 2022 trotz oder gerade wegen der aktuellen Situation stattfinden zu lassen, erklärte Albvereinspräsident Rauchfuß. „Die Menschen müssen auch mal wieder zusammenkommen und können positive Gedanken in dieser schwierigen Zeit sicher gut gebrauchen,“ betonte Hans-Ulrich Rauchfuß. Der Deutsche Wandertag ist eine Großveranstaltung, die „in normalen Zeiten“ über 30.000 Menschen anspricht. „Natürlich ist dafür ein attraktives Angebot sowie eine langfristige und sehr gute Organisation notwendig“, führte Oberbürgermeisterin Gabriele Zull aus. Die über 440 Programmpunkte, die die Organisatoren für den Deutschen Wandertag jetzt im Remstal auf die Beine gestellt haben, seien dafür ein deutliches Zeichen. Für die Organisation dieses Großevents haben die Verantwortlichen rund 700.000 Euro eingeplant.
„Wir sind den Unternehmen für ihr Engagement sehr dankbar“, so Zull und Rauchfuß. Denn so würden manche Wünsche erstmöglich. „Sonst hätten wir einiges anders machen müssen oder nicht in der Form anbieten können“, waren sich beide einig. Das breite Angebot begeistert auch die Vertreter der Sponsoren, die überzeugt sind, „dass der Wandertag eine große Strahlkraft auch weit über die Grenzen der Region entfalten wird. Wir sind uns sicher, dass die Besucher einen guten Eindruck vom Remstal mit nach Hause nehmen werden“, so Dr. Rainer Lindner, Vorstandsvorsitzender des Stiftungsunternehmens Heine + Beisswenger, Dr. Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender der SDK sowie Uwe Burkert, Generalbevollmächtigter der Kreisparkasse Waiblingen. Der Wandertag befördere auch mittelfristig den Ruf des Remstals als Wander-, Freizeit- und Erholungsgebiet.
Gabriele Zull würdigte zudem den Einsatz des Organisationsteams der Veranstaltung. Mit dem Wandertags-Team der Schwabenlandhalle und dem Schwäbischen Albverein habe man starke Partner an der Seite. „Die Wanderexperten des Albvereins haben ein großartiges Programm für die Gäste des Wandertags zusammengestellt, da ist sicher für jeden etwas dabei“, so Zull.

Den Deutschen Wandertag ist das größtes Wanderevent weltweit. Seit über 120 Jahren lädt der Deutsche Wanderverband (DWV) gemeinsam mit einem Mitgliedsverein und regionalen Partnern zur Erkundung einer Wanderregion in Deutschland ein. Jedes Jahr folgen über 30.000 Wanderer dieser Einladung. Beim Deutschen Wandertag 2022 vom 3. bis 7. August 2022 übernehmen der Schwäbische Albverein und die Kommunen im Remstal und im angrenzenden Schurwald die Rolle der Gastgeber. „Wandertagshauptstadt“ und somit Wandertagsmittelpunkt ist die Stadt Fellbach am Fuße des 470 Meter hohen Kappelbergs.

Kontakt:
DWT 2022 generell, Stadt Fellbach und Remstal: Sabine Laartz, Telefon 0711 5851-222, E-Mail pressereferat@fellbach.de

Wandern und Wanderwege: Ute Dilg, Telefon 0711 22585-43, E-Mail udilg@schwaebischer-albverein.de

^
Download