Amtsleiter wechselt in den Personalrat


Nur wenige Bereiche im Rathaus waren zuletzt – in der Pandemiezeit – so gefordert wie das Amt für öffentliche Ordnung. Zu den üblichen Aufgaben des Amtes gehören Gewerbeanmeldungen, das Meldewesen und die Ausländerbehörde, das Standesamt, die Straßenverkehrsbehörde oder auch das Waffenrecht. Seit dem Jahr 2017 stand Peter Bigalk diesem Amt in der Fellbacher Stadtverwaltung vor. Der 60-jährige Beamte wurde Mitte März in den Personalrat und dort zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Mit dieser neuen Aufgabe ist eine Freistellung verbunden, so dass die Stadt die Leitung des Amts für öffentliche Ordnung neu ausschreiben wird.

Seit 1987 ist Peter Bigalk in der Fellbacher Stadtverwaltung für das Amt für öffentliche Ordnung tätig. Der Verwaltungsfachmann kam nach dem Studium an der Verwaltungsfachhochschule Ludwigsburg nach Fellbach und übernahm dort zunächst die Leitung des Ausländeramtes. Danach wechselte er innerhalb des Amtes in den Bereich Sicherheit und Ordnung und war dort unter anderem für Aufgaben aus dem allgemeinen Polizeirecht, Gaststättenrecht, Gewerberecht, Waffen- und Sprengstoffrecht sowie für die Großveranstaltungen in Fellbach verantwortlich. Mit diesem Wechsel übernahm er auch die stellvertretende Leitung des Ordnungsamtes. Der in Bad Cannstatt geborene Peter Bigalk war zudem viele Jahre nebenamtlich Lehrbeauftragter an der Verwaltungsschule in Esslingen und der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg.

Peter Bigalk wurde als Vertreter der Beamten im März in den Personalrat gewählt. Er wird seine Aufgabe als stellvertretender Vorsitzender, mit der eine Freistellung von seinen bisherigen Aufgaben verbunden ist, übernehmen, sobald die Nachfolge für die Amtsleitung feststeht. „Ich freue mich auf die neuen spannenden Aufgaben – doch zunächst ist eine gute weitere Aufstellung des Bereichs Sicherheit und Ordnung in der Stadtverwaltung wichtig “, so Bigalk. „Wir verlieren einen engagierten und sehr versierten Fachmann in diesem zentralen Amt – auch wenn er uns als erfahrene Führungskraft im Personalrat erhalten bleibt“, bedauerte Oberbürgermeisterin Gabriele Zull.

^
Redakteur / Urheber
© Sabine Laartz (Stadt Fellbach)