Dieter Wengert überraschend verstorben


Plötzlich und unerwartet ist im Alter von 63 Jahren Dieter Wengert verstorben. Der zweifache Familienvater war der langjährige Leiter des Rechnungsprüfungsamtes der Stadt Fellbach. „Der Tod ist für die Familie und für uns, die wir mit ihm arbeiten durften, ein nicht begreifbarer schwerer Schicksalsschlag“, stellte Oberbürgermeisterin Gabriele Zull bedauernd fest.

Dieter Wengert kam 1981 zur Stadt Fellbach. Der gebürtige Waiblinger absolvierte eine klassische Beamtenlaufbahn, die ihn zunächst in Praktika und im Vorbereitungsdienst zur Stadt Waiblingen und ins Landratsamt Rems-Murr-Kreis führte, an die sich das Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Stuttgart anschloss. Nach dem Staatsexamen wechselte er zur Stadt Fellbach. Der Beamte mit einem Faible für Zahlen begann seine berufliche Laufbahn im Kämmereiamt. Er war zunächst für die Erstellung des Haushaltsplans mit zuständig und stieg 1984 zum stellvertretenden Amtsleiter auf. Im März 2003 übernahm er dann die Leitung des Rechnungsprüfungsamtes, dem er bis zum heutigen Tag vorstand.

Zahlen waren für Dieter Wengert nie unpersönliche Fakten, sondern sie bildeten für ihn die Grundlage einer guten Verwaltung. Dabei standen die Menschen für den passionierten Radfahrer immer im Vordergrund. Er förderte seine Mitarbeiter und hatte immer ein offenes Ohr für ihre Belange. „Er war das Herz des Rechnungsprüfungsamtes, und wir werden ihn schmerzlich vermissen“, sagte Oberbürgermeisterin Zull. Der vollkommen unerwartete Tod reiße in der Verwaltung eine große Lücke. „Unsere Gedanken sind in dieser schweren Stunde bei der Familie. Seiner Frau und den beiden Kindern sprechen wir unser tief empfundenes Beileid aus.“

Dieter Wengert

Dieter Wengert (Foto: Peter Hartung)

^
Redakteur / Urheber
© Sabine Laartz (Stadt Fellbach)