: Startseite / Stadtentwicklung, Bauen & Umwelt / Mobilität / Radverkehr / AG FAHRRADFREUNDLICHER KOMMUNEN

ARBEITSGEMEINSCHAFT FAHRRADFREUNDLICHE KOMMUNEN

Anfang Mai 2010 wurde in Stuttgart die „Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg“ (AGFK-BW) aus der Taufe gehoben. Zu den Gründungsmitgliedern des kommunalen Netzwerks, das sich für die Förderung des Radverkehrs einsetzen will, gehört auch die Kappelbergstadt. Fellbachs Baubürgermeisterin Beatrice Soltys wurde auf der Gründungsversammlung zur stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der neuen Arbeitsgemeinschaft gewählt. Vorstandsvorsitzender ist ihr Karlsruher Amtskollege Michael Obert.

Die AGFK-BW will insbesondere gemeinsame Projekte und Aktionen zur Förderung des Radverkehrs realisieren, den Austausch zwischen den Mitgliedern fördern, Beratung und Hilfestellung bei radverkehrsspezifischen Fragen anbieten, eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit betreiben und die Zusammenarbeit zwischen den Kommunen und dem Land stärken.

ZAHLEN ZUM RADVERKEHR

GIBT ES HIER

NATIONALER RADVERKEHRSPLAN

ZUM RADVERKEHRSPLAN